Sie sind hier: Home > Aktuelles/Vorschau > 
DeutschEnglishFrancais
27.5.2020 : 14:08 : +0200

Home

Urlaub

Pfarrerin Reinhild Neveling befindet sich vom 02. Juni bis einschließlich 09. Juni 2020 im Urlaub. Pfarrer Matthias Eidt befindet sich vom 30. Mai bis 14. Juni 2020 im Urlaub. Die Vertretung übernimmt Pfarrer Adt aus Kressbronn (Tel.: 07543/6594).

Die Glocken rufen in ökumenischer Verbundenheit zum Gebet

Auch in Zeiten von Corona läuten die Glocken weiter! Wir schließen uns der gemeinsamen Aktion der Landeskirche Württemberg und der katholischen Diözese Rottenburg an:
Im ganzen Land rufen die Glocken unserer Kirchen abends um 19.30 Uhr zum gemeinsamen Gebet.
Wer möchte, kann als sichtbares Zeichen, dass er sich dieser Bitt- und Betgemeinschaft anschließt, um diese Zeit eine Kerze ins Fenster stellen.

Gott möge Sie und uns alle behüten und bewahren!

Ihre evang. Kirchengemeinde Langenargen-Eriskirch und die katholischen Kirchengemeinden der Seelsorgeeinheit Seegemeinden

Evangelisches Pfarramt der Kirchengemeinde Langenargen-Eriskirch

Wochenspruch:
Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der Herr Zebaoth.         Sacharja 4, 6b

Liebe Gemeinde,

nachdem so lange ein Verharren in den Corona-Verhältnissen verlangt war, hat die Politik – wahrscheinlich für uns alle überraschend – eine zügige und sehr entschiedene Kehrtwende Richtung Öffnung beschlossen. Eine Kehrtwende, die weiterhin von Furcht und Zittern begleitet ist. Aber auch von der Hoffnung, dass die jetzige Corona-Lage zumindest stabil bleibt.
Für unsere Kirchengemeinde bedeutet dies, dass sich auch für uns weitere Öffnungen abzeichnen: Die Schließung unserer Gemeindesäle darf aufgehoben werden. Und die Räume können grundsätzlich wieder für Veranstaltungen, Gruppen und Kreise zur Verfügung stehen. Eine gute Nachricht! Das Wort ‚grundsätzlich‘ weist allerdings auf Einschränkungen hin, die weiterhin bestehen. Es sind Einschränkungen, die uns der Infektionsschutz auferlegen wird. Was das konkret bedeutet, wird der Kirchengemeinderat zu erarbeiten haben, wenn von Seiten des Oberkirchenrats die entsprechenden Vorgaben vorliegen. Momentan ist davon auszugehen, dass das Abstandsgebot hierfür die tragende Säule sein wird. Sprich: Vermutlich werden Gruppen, Kreise und Veranstaltungen dann stattfinden können, wenn sie die gebotenen Abstandsregelungen einhalten können. Und was die Gemeinde-Räume angeht, wird es deshalb wohl auch ein Limit geben im Blick auf die Personenzahl, die im jeweiligen Raum anwesend sein darf…
Im Rahmen dieser Bedingungen zusammen zu kommen, wird sicher nicht einfach werden: Denn die Sehnsucht nach ‚normaler‘ Begegnung ist in den letzten Wochen immer mehr gewachsen! Und nun zusammenkommen auf Abstand und mit Masken? Mancher wird sich fragen, ob das überhaupt Sinn macht… Indessen: Sollen wir deshalb die Möglichkeiten nicht nutzen, die wir haben? Sollen wir deshalb – im Bild gesprochen - die Brotstücke wegwerfen, die wir verteilen und essen dürfen - nur weil wir eben nicht über einen ganzen Brotlaib verfügen?
Sie sehen: Mit den vorsichtigen Öffnungen stellen sich weiterhin viele Fragen. Von einer Zeit der einfachen Lösungen – falls es die überhaupt je gegeben hat – sind wir noch immer weit entfernt… Bitte stehen Sie uns deshalb weiterhin mit Ihrem Gebet bei! Und bitten Sie in der kommenden Pfingstzeit auch um Gottes Geist: dass er uns erleuchten und erfüllen möge mit Einsicht, Zuversicht und Hoffnung! So dass wir mit Psalm 46 mutig bekennen können: „Gott ist unsre Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben. Darum fürchten wir uns nicht, wenngleich die Welt unterginge und die Berge mitten ins Meer sänken!“

Herzlichst

Ihre Pfarrer Matthias Eidt, Pfarrerin Reinhild Neveling mit dem Kirchengemeinderat Langenargen-Eriskirch

Evangelischer Oberschwabentag an Himmelfahrt abgesagt

Ravensburg/Biberach – Der diesjährige Evangelische Oberschwabentag (EOT) am 21. Mai auf der Dobelmühle bei Aulendorf ist wegen der Corona-Krise abgesagt worden. „Nach längerem Zögern, geprägt von Hoffen und Bangen, ist diese Entscheidung unumgänglich geworden“, erklärt dazu Dekan Dr. Friedrich Langsam aus Ravensburg. Aufgrund der derzeitigen Rechtslage sowie der Verordnungen der Kirchenleitung, aber auch aus Rücksicht auf die Gesundheit aller habe man sich zu diesem Schritt entschlossen. Es wird auch keinen späteren Ersatztermin geben, da die weitere Entwicklung der Pandemie nicht vorhersehbar sei, und dieser Tag mit seinen Gottesdiensten, Vorträgen, Workshops, Freizeit- und Essensangeboten sehr viel Vorbereitung brauche. Seinem Dank an alle Beteiligten für die bereits geleistete Vorarbeit schloss der Dekan die Hoffnung an, diesen „kleinen Kirchentag“ der beiden evangelischen Kirchenbezirke Biberach und Ravensburg im nächsten Jahr wieder traditionell und in entspannter Situation begehen zu können. Pfarrer Georg Maile aus Bad Schussenried ergänzte als Organisator des EOT, dass es kreative Ideen brauche, um das gemeinnützige Freizeit- und Erlebniszentrums Dobelmühle auch wirtschaftlich zu unterstützen, da durch die Krise dort viele Veranstaltungen abgesagt werden mussten.

Kreuz an der Kreuzkirche

Seit der vergangenen Woche haben die Menschen in Eriskirch auch bei geschlossener Kirche einen Ort für das Gebet. Hubert Göttle hat auf der Wiese neben der Kreuzkirche ein Holzkreuz aufgestellt. Im Schatten der Tanne steht eine Bank. Einige Lieder und Gebete hängen am Baumstamm. Jeder ist eingeladen, Platz zu nehmen mit dem Blick auf das Kreuz- das Symbol unseres Glaubens und Zeichen, dass unser Gott bei uns ist.

Video von der kleinen Kirche

Auch kleine Kirche können wir am 10.5 nicht gemeinsam feiern, aber wir bringen euch die kleine Kirche nach Hause. Hier seht ihr das Video mit Rico zum Thema
"Jeder hat mal Angt- Jesus und der Sturm"
Das Material zum Gottesdienst und auch die Regenbogensteine liegen am 10.5 vor der Kreuzkirche in Schlatt für euch bereit.
Also kommt vorbei und haltet Ausschau nach dem Regenbogen.

Abendmahlgeschirr Eriskirch

Leider können wir momentan kein Abendmahl feiern. Das schmerzt. Aber wir wollen mit Ihrer Hilfe diese Zeit nutzen, unser Abendmahlgeschirr, dass in den vergangenen Jahrzehnten etwas gelitten hat, wieder zu richten. Unser Abendmahlgeschirr ist aus Zinn, einem weichen Metall. Und so sind die Kelche inzwischen leicht verbeult und der Hostienteller hat eine zu kleine Aussparung, die vergrößert, bzw vertieft werden müsste.

    
Die Kunstschmiede Hafen in Meckenbeuren würde die Arbeiten übernehmen. Jetzt hängt es noch an den Finanzen. Wir bitten herzlich um Spenden für diese Arbeiten. Bitte überweisen Sie ihre Spenden an unsere Kirchenpflege, Stichwort: Abendmahlgeschirr Eriskirch auf das gleiche Konto, wie unten angegeben.
Opfer und Spenden
Viele von Ihnen vertrauen uns regelmäßig Opfer und Spenden an, mit denen wir sowohl die Arbeit in unserer Gemeinde finanzieren als auch externe Partner unterstützen können.
Oft geschieht das ganz selbstverständlich nach dem Gottesdienst an den Ausgängen der Friedenskirche in Langenargen und der Kreuzkirche in Eriskirch.
Durch die aktuellen Beschränkungen ist das nicht in gewohnter Weise möglich. Deshalb stellen wir Ihnen hier aktuelle Projekte vor und bitten Sie freundlich um Unterstützung:
03.05. Jubilate: für besondere gesamtkirchliche Aufgaben (EKD)
10.05. Eigene Gemeindearbeit
17.05. Erhalt der Kirche/Orgel
Ihre Opfer/Spenden erbitten wir unter untenstehender Bankverbindung. Bitte geben Sie den Verwendungszweck in der Überweisung an.


Wir sagen jetzt schon allen Spendern ein herzliches Dankeschön!

Wünsche für die Kreuzkirche

Die Kreuzkirche wird 50 Jahre. Vielleicht gehören Sie zu denen, die in unserer Kirche etwas erlebt haben, oder sich verbunden fühlen. Was wünschen Sie ihrer Kirche für die Zukunft?
Für unsere Festschrift suchen wir kleine Statements, gute Wünsche für unsere Kirche und Gemeinde. Alle Zuschriften bitte an Pfarrerin Neveling oder Margarete Vorndran.

50 Jahre Kreuzkirche

Am 21. Juni wird die Kreuzkirche 50 Jahre alt. Wir wollen unsere Kirche mit einem Reigen von Veranstaltungen feiern.
Flyer mit allen Veranstaltungen liegen in der Kreuzkirche aus, aber auch im Rathaus.

Gemeindebriefausträger/-in gesucht

Für die „Maulbertschstr.“, „St.-Anna-Str.“, „St. Martin-Str.“ und „Am Rosenstock“ in Langenargen suchen wir ab sofort für zweimal jährlich zum Austragen des Gemeindebriefes eine(n) Austräger(in). (Das nächste Mal wird Anfang Juni sein). Es handelt sich um ca. 45 Haushalte.
Bei Interesse melden Sie sich bitte im Pfarramt zu den allgemeinen Bürozeiten (0 75 43 / 24 69) oder per E-Mail (pfarramt.langenargen(at)elkw.de).
Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe!

Kontakt

Ev. Pfarramt Langenargen
Pfarrer Matthias Eidt, Tel.: 07543-2469, Fax: 07543-912683
Email: pfarramt.langenargen
@elkw.de

Ev. Pfarramt Eriskirch
Pfarrerin Reinhild Neveling, Tel.: 07542-978208, Fax: 07542-978061
Email: pfarramt.eriskirch(at)elkw.de

Pfarramtssekretariat (Kirchstr. 11, 88085 Langenargen)
Pfarramtssekretärin Dorothea Vollmer, Tel.: 07543-2469, Fax: 07543 – 912683
Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag 9.00 - 11.30 Uhr
(derzeit wegen Corona für den Publikumsverkehr geschlossen!)

Homepage: www.ev-kirche-langenargen.de