Sie sind hier: Home > Aktuelles/Vorschau > 
DeutschEnglishFrancais
20.8.2019 : 18:22 : +0200

Home

Urlaub

Pfarrer Matthias Eidt befindet sich vom 29. Juli bis einschließlich 18. August 2019 im Urlaub. Vertretung hat in der Zeit bis zum 11. August das Pfarrerehepaar Kleinknecht-Wagner aus Tettnang (0 75 42 / 74 55). Vom 12. August an bis zum 18. August 2019 vertritt Frau Pfarrerin Reinhild Neveling (0 75 42 / 97 82 08).

Pfarrerin Reinhild Neveling befindet sich ab dem 19. August bis einschließlich 08. September 2019 im Urlaub. Vertretung hat während dieser Zeit Pfarrer Matthias Eidt (0 75 43 / 24 69)

 

Pfarramtssekreariat

Das Pfarramtssekretariat ist vom 06. August bis einschließlich 10. September 2019 geschlossen.

Stellenausschreibung

                  Die Evangelischen Kirchengemeinden
         Martin-Luther Tettnang und Langenargen-Eriskirch


               Suchen für ihre Gemeinschaftskirchenpflege
                     zum nächstmöglichen Zeitpunkt
                                     einen

                         Kirchenpfleger (m/w/d)

mit einem Beschäftigungsumfang von bis zu 100% (40 Wochenstunden).

Aufgabenbereich:
· Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen
· Verwaltung Kindergarten
· Bau- und Liegenschaftsverwaltung
· Beratung der beiden Kirchengemeinden sowie Verwaltungstätigkeiten
· Zusammenarbeit mit den beiden Vorsitzenden des Kirchengemeinderats
· Gremienarbeit (der Stelleninhaber ist kraft Amtes stimmberechtigtes Mitglied im
  Kirchengemeinderat bzw. Ausschüssen)
· Eine Änderung des Aufgabengebiets aufgrund struktureller Änderungen bleibt
  vorbehalten.

Anforderungsprofil:
· abgeschlossenes Studium Bachelor of Arts (Public Management bzw. Business
  Administration) Dipl. Verwaltungs- bzw. Betriebswirt (FH) oder vergleichbare Qualifikation
· gute Rechtskenntnisse in Buchführung und Bilanzierung sowie Sicherheit in deren Anwendung
· Kenntnisse in der Kameralistik und Doppik sowie Erfahrungen in der Projektarbeit sind von
  Vorteil
· Verhandlungsgeschick, Überzeugungs- und Durchsetzungsvermögen
· Selbstständiges und engagiertes Arbeiten
· Mitgliedschaft in einer Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland wird vorausgesetzt

Was erwartet Sie?
· Anspruchsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
· Vergütung nach der Kirchlichen Anstellungsordnung (KAO/TVöD/VKA)
· Alle Vorteile der (Sozial-)Leistungen des öffentlichen Dienstes, z.B. betriebliche
  Altersversorgung, vermögenswirksame Leistungen und Urlaubsregelung über dem
  Mindesturlaub
· umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
· Fachliche Kompetenz
· Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
· Flexible Arbeitszeiten

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden begrüßt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 31.08.2019.

Verwaltungszentrum – Bereich Evang. Kirchenbezirk Ravensburg
Kennziffer KPFL-TTLA2019
Abt-Hyller-Straße 14
88250 Weingarten.

Weitere Auskünfte erteilen Ihnen gerne Frau Pfarrerin Martina Kleinknecht-Wagner (in der
Zeit bis zum 11. August) unter der Telefonnummer: 07542-7455 und Herr Pfarrer Matthias Eidt (in der Zeit ab 20. August) unter Telefonnummer: 07543-2469

Auskünfte erhalten Sie auch bei der Kirchlichen Verwaltungsstelle Ravensburg
(Frau Schweigert unter Telefonnummer: 0751-56086-12).

Ausstellungsaufsicht gesucht

In Kooperation mit dem Ev. Bildungswerk Oberschwaben und mit dem Konditor-Kunst Café Langenargen wird in den Räumen des Evangelischen Gemeindehauses, Kirchstraße 11 in Langenargen eine besondere Ausstellung anlässlich des 150. Geburtstages der jüdischen Dichterin Else-Lasker-Schüler gezeigt. Die Künstlerin Marlis Glaser wird hierzu Ihre Bilder ausstellen.

Am Sonntag, 15. September 2019 wird die Ausstellung um 9.00 Uhr mit einem Gottesdienst und anschließender Vernissage im ev. Gemeindesaal eröffnet. Sie dauert bis einschließlich Donnerstag, 26. September.

Aus versicherungsrechtlichen Gründen müssen die Bilder beaufsichtigt werden. Um Öffnungszeiten für die Ausstellung in unserem Gemeindesaal bzw. in unserer Kirche sicher zu stellen, suchen wir deshalb dringend Personen, die bereit sind, die Ausstellung zu beaufsichtigen. Angedacht sind tägliche Öffnungszeiten von 10 – 12 Uhr und 14 – 18 Uhr.

Wer bereit ist, an irgendeinem Tag einen Zeitraum mit einem Aufsichtsdienst abzudecken,
möchte sich bitte unter: Tel. 07543 - 2469, Fax. 07543 - 912683 oder
Email: pfarramt.langenargen@elkw.de melden!!!

Anmeldung der neuen Konfirmanden in Eriskirch

Die Anmeldung zum neuen Konfirmandenjahrgang hat bereits stattgefunden. Wenn es noch Jugendliche gibt, die im Moment die 7.Klasse besuchen, 13 Jahre alt sind und sich konfirmieren lassen möchten, die werden gebeten nach den Pfingstferien mit Pfarrerin Neveling Kontakt aufzunehmen.
Die einzige Voraussetzung ist ein Interesse an Glaubensfragen und die Bereitschaft sich darauf einzulassen. Ziel der Konfirmandenzeit ist, dass die Jugendlichen ihren eigenen Standpunkt zum Glauben finden.
Damit das geschehen kann, braucht es ein Grundwissen: Der Umgang mit der Bibel wird geübt und Grundlagen des christlichen Glaubens wie das Glaubensbekenntnis, das Vaterunser, ... werden auswendig gelernt. Nicht zuletzt ist die Konfirmandenzeit eine Zeit Kirche und Gemeinde kennenzulernen: durch regelmäßiges Besuchen des Gottesdienstes, durch Gemeindepraktika und durch Begegnungen mit anderen Christen.
Wessen Interesse geweckt ist, der wende sich bitte an Pfarrerin Neveling unter:
Telefon 0 75 42 / 97 82 08).

Vorschau

Wundergeschichten des Markus-Evangeliums - Gemeindeuni 2019

Die Wundergeschichten des Markusevangeliums sind erzählerisch und theologisch überaus dicht und tief. Darum werden ausgewählte Wundergeschichten in den Blick genommen und nach ihrer theologischen Tiefendimension gesucht. In den Vorträgen kommt die Verbindung zwischen Glauben und Denken nicht zu kurz.

Referent ist Prof Dr theol Hans- Christian Kammler, Lehrbeauftragter der evangelisch- theologischen Fakultät der Universität Tübingen.

Freitag, 6.9. von 19.30-21.00 Uhr- Grundsätzliches zu den Wundergeschichten bei Markus

Samstag, 7.9. von 10.00 -15.00 Uhr- 2 Vorträge zum Thema mit Gesprächsmöglichkeit, unterbrochen von einem Imbiss.

Sonntag, 8.9. um 9.30 Uhr Gottesdienst mit Prof. Kammler in der Schlosskirche in Friedrichshafen.

Ort: Ev Gemeindehaus Friedrichshafen, Scheffelstraße 15

Kosten: Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind erwünscht.

Anmeldung: um Anmeldung wird gebeten bei Elisabeth Rostan: 07541- 41398, uni@rostan.net

Ausstellung und Lesung in Langenargen:

‚Deine Seele, die die meine liebet‘.
Bilder der Künstlerin Marlis Glaser zu Gedichten von Else Lasker-Schüler 

Wir freuen uns sehr, dass wir in Kooperation mit dem Ev. Bildungswerk Oberschwaben und mit dem Konditor-Kunst Café Langenargen eine besondere Ausstellung anlässlich des 150. Geburtstages der jüdischen Dichterin Else Lasker-Schüler auf den Weg bringen konnten:

Schon in jungen Jahren provozierte und faszinierte die jüdische Dichterin Else Lasker-Schüler (1869-1945) ihre Zeitgenossen. Die bieder-brave bürgerliche Welt brachte sie mit ihrem selbstbewusst-frechen Auftreten gegen sich auf. Ihre berühmten Briefpartner, die mit bürgerlichen Namen Franz Marc, Klaus Mann oder Martin Buber hießen, nannte sie zugleich liebevoll, zärtlich und respektlos ‚Tiger‘, ‚Caesar‘, ‚König‘ oder ‚Indianer‘. Ihre Gedichte indessen sind farbige, vielstimmige Gesänge voller Schmerz und Sehnsucht nach Liebe, Geborgenheit und Gott.

Seit vielen Jahren führt die Künstlerin Marlis Glaser ein intensives Zwiegespräch mit Else Lasker-Schüler und ihrer Poesie: „Für mich ist es immer wieder eine Herausforderung, mich mit einem Bild auf ein neues Gedicht einzulassen…“

Am Sonntag, 15. September 2019, wird die Ausstellung um 9 Uhr mit einem Gottesdienst und anschließender Vernissage im ev. Gemeindesaal eröffnet.

Bei der Vernissage wird der Tenor und Kantor Nikola David von Beth Shalom musikalisch mitwirken. Die Schauspielerin Elinor Eidt wird Gedichte von Else Lasker-Schüler vortragen.

Die Bilder werden anschließend bis zum Donnerstag, 26. September, in der Friedenskirche, im Gemeindesaal und im Konditor-Kunst Café in der Oberen Seestr. 25 zu sehen sein.

Der Tag der Ausstellungseröffnung wird abends mit einer besonderen Lesung enden 

‚Es pocht eine Sehnsucht an die Welt…‘

Das poetische Judentum von Else Lasker-Schüler, Nelly Sachs, Rose Ausländer und Hilde Domin

Die Schauspielerin Elinor Eidt trägt im Gemeindesaal Langenargen Gedichte dieser jüdischen Autorinnen vor. (Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.)

Am Sonntag, 15. September 2019, um 19.30 Uhr im ev. Gemeindesaal

Vorankündigung

Neues, ganzheitlich orientiertes Angebot: Begegnung und Yoga

Ab dem 02. Oktober lädt die evang. Kirchengemeinde Langenargen an den Mittwoch Abenden herzlich zu einem neuen, ganzheitlich orientierten Angebot ein.

Wir möchten einen Raum zur Begegnung, Ruhe und schließlich körperlicher Betätigung in einem meditativen Umfeld anbieten. Geplant ist zunächst in lockerer Atmosphäre zusammen zu kommen mit der der Möglichkeit sich zu begegnen und kennen zu lernen. Offiziell starten wir den Abend dann mit einem kurzen geistlichen Impuls, dem dann eine Stunde Yoga durch eine professionelle Yogalehrerin folgt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, weshalb um eine baldige, verbindliche Anmeldung für zunächst zehn Abende gebeten wird.

Die Selbstkosten werden auf die Teilnehmer umgelegt.

Für weitere Details nehmen Sie gerne Kontakt zu Renate Corrigan, Tel. 0176 48393783, auf.

Vorankündigung Träume- Predigtreihe 2019

Träume- Predigtreihe 2019

Menschen träumen, haben Träume und Visionen vom Leben. Gott redet durch Träume mit Menschen. Träume faszinieren und beschäftigen Menschen seit alters. Die Bibel ist durchzogen von Traumbildern und was sie erzählen. Pfarrerinnen und Pfarrer aus dem Bezirk werden in einer Predigtreihe im September und Oktober verschiedenen Traumgeschichten der Bibel folgen und sie auslegen.

In Langenargen und Eriskirch finden am 08. September und am 15. September (nur Eriskrich), 6., 13. und 20. Oktober Gottesdienste zu Träumen statt.

Alle anderen Orte und die PredigerInnen mit ihren Texten finden Sie im Schaukasten und auf unserer Homepage.

Offener Abend

Gespräche über Kunst, Religion und Gesellschaft
Themenreihe: ‚Religion. Kultur !?- Ein Wechselspiel‘


Dass Kultur sich ebenso auf die Religiosität auswirkt, wie umgekehrt die Religion auf Kultur Einfluss nimmt, ist eine Selbstverständlichkeit. Wenn man weiter fragt, ist es aber auch schon mit den Selbstverständlichkeiten vorbei: Ist das Christentum notwendig mit einer Lebenskultur verbunden? Wenn ja, mit welcher? Und warum? Haben religiöse Auseinandersetzungen und Differenzen letztlich kulturelle Hintergründe? Oder sind es umgekehrt die unterschiedlichen religiösen, die für die gegenwärtigen kulturellen Auseinandersetzungen verantwortlich sind? Für uns ein Anlass sich mit dem schwierigen Wechselspiel Religion und Kultur intensiver zu befassen. Und dabei auch unterschiedliche ‚Religions-Kulturen‘ (Judentum, Islam und Christentum) wie ‚Sprach-Kulturen‘ (Film, Vortrag und Dichtung) in den Blick zu nehmen…

Die Abende finden im evangelischen Gemeindesaal, Kirchstr. 11, in Langenargen statt.

Offener "Film-Abend"

Am Dienstag, 24. September um 19.30 Uhr wird der Film ‚Kaddisch für einen Freund‘ von Leo Khasin (Deutschland 2012) gezeigt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Evangelisches Jugendwerk (ejw)

Auch in diesem Jahr veranstaltet das Evangelische Jugendwerk Ravensburg wieder diverse Sommerfreizeiten, ein Jungscharlager und einen Waldbibeltag für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte das

Evangelisches Jugendwerk Bezirk Ravensburg

Hirschgraben 11 – 88214 Ravensburg
Telefon: 0751-56077-0 – Fax: 0751-56077-20

E-Mail: info@ejw-rv.de – Homepage: www.ejw-rv.de
https://www.ejw-rv.de/freizeiten/