Evangelische
Kirchengemeinde
Langenargen -
Eriskirch


Evangelischer Kindergarten

Abraham

Der Evangelische Kindergarten in Langenargen heißt nach dem biblischen Abraham, eine in vielerlei Hinsicht faszinierende Gestalt. Unter anderem erscheint Abraham als Urbild des unruhigen Menschen, des Menschen, der sich nicht im Gewohnten und Hergebrachten einnistet, der vielmehr das Neue und bislang Fremde als Herausforderung empfindet. Mitarbeiterinnen und Träger des Kindergartens sind bereit, immer wieder neue Wege zu gehen, sich auf noch nicht Dagewesenes einzulassen und solches zu erproben.

Abraham ist das Urbild des gastfreundlichen Menschen. Unser Kindergarten soll sich als offenes Haus erweisen, in dem ein Geist der Freiheit herrsche. Abraham ist das Urbild eines Menschen, der aus tiefstem Gottvertrauen heraus lebt. Wir betrachten es als unseren Auftrag, Kindern nicht nur eine eher äußerliche Atmosphäre der Geborgenheit zu vermitteln; wir wollen Kindern auch eine geistige Heimat anbieten und schenken.  

Möge Gott Kinder, Erzieherinnen, die Einrichtung als Ganzes segnen!

 

Die Evangelische Kirchengemeinde Langenargen- Eriskirch

Pfarrer Matthias Eidt


Chronik

Der ev. Kindergarten Langenargen wurde im Jahre 1972 unter der Trägerschaft der ev. Kirchengemeinde errichtet. Seit damals hat sich einiges verändert. Zum 30-jährigen Bestehen (2002) wurden die Räumlichkeiten renoviert. Im Frühjahr 2014 gab es einen Umbau, bei diesem entstanden ein größerer Ruheraum, sowie das "Bistro", das u. a. zum Mittagessen genutzt wird.

Ein Teil des Gartens wurde im Herbst 2016 neu gestaltet. Der Sandkasten wurde vergrößert und eine Matschbaustelle integriert, einige Spielgeräte wurden erneuert. Im Frühjahr 2017 soll der hintere Teil des Gartens umgestaltet werden und neue Spielgeräte erhalten.

Zunehmend machten wir die Erfahrung, dass viele unserer Eltern ihr berufliches Leben gerne wieder aufnehmen oder erweitern würden. Aus diesem Grund wurden die Öffnungszeiten immer wieder an die aktuellen Bedürfnisse angepasst und auch ein Mittagessen, sowie Ruhemöglichkeiten für die Kinder angeboten.

Integration

Der Kindergarten bietet zwei Gruppen für jeweils 24 Kinder (+ 1 Notplatz) an, die Nußbaum - und die Apfelbaumgruppe. Dort haben auch Kinder mit geistiger und körperlicher Behinderung oder Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten die Möglichkeit am normalen Kindergartenalltag teilzunehmen. Diese Kinder werden stundenweise durch eine Integrationskraft gefördert.

Langenargen

Lage

Der Kindergarten liegt in der Mitte der Gemeinde Langenargen und in der Nähe des Ortszentrums. Wir befinden uns direkt neben dem Zwergenhaus und dem Schulgelände. So kennen die Kinder schon ihren künftigen Schulweg. 

Einkaufsmöglichkeiten, die Bücherei und der Bodensee sind in wenigen Gehminuten zu erreichen. Einmal wöchentlich haben wir die Möglichkeit die nahe gelegene Turnhalle zu nutzen.

Räume/Garten

In unserem Haus gibt es verschiedene Zimmer, die die Kinder nutzen können. Zwei davon sind unsere Gruppenzimmer, die Apfelbaumgruppe und die Nussbaumgruppe, mit jeweils 24 Kindern. Die Namen entstanden vor vielen Jahren durch die Bäume in unserem Garten. 

Die Kinder haben feste Gruppen, in welchen sie ihren Kindergartenalltag erleben. Natürlich haben sie dennoch die Möglichkeit ihre Freunde in der anderen Gruppe zu besuchen.

In beiden Gruppen gibt es einen Esstisch an dem die Kinder ihr mitgebrachtes Vesper verzehren können. Da einige Kinder bereits um 7.00 Uhr kommen, andere erst um 9.00 Uhr, dürfen sie während des Freispiels frühstücken wann sie möchten. Ein Signal der Cymbeln erinnert die Kinder, die bis zu einer bestimmten Zeit noch nicht gegessen haben. An zwei bis drei Tagen pro Woche (Dienstag, Mittwoch, Freitag) essen wir zusätzlich gemeinsam mit der ganzen Gruppe.

  • Das Bistro wird als Mehrzweckraum genutzt. Dort können die Kinder zu Mittag essen, wir feiern gemeinsame Feste, gestalten Angebote gruppenübergreifend, führen Elterngespräche, sowie Teamgespräche und veranstalten Elternabende. Die Kinder haben dort auch die Möglichkeit zum ruhigen Spielen oder gemütlichen Buchanschauen.
  • Das Ruhezimmer ist ausgestattet mit kleinen Betten. Die kleinen und mittleren Kinder ruhen hier am Dienstag und Donnerstag von 13 - 14 Uhr. Es ist auch unser Raum für Kleingruppenarbeit. Hier wird gerechnet, geforscht, meditiert und musiziert.
  • In der Küche befindet sich eine niedrige Kochgelegenheit für die Kinder. Wir nutzen sie für gemeinsame Koch - und Backaktionen z.B. Gemüsesuppe oder Obstsalat.
  • Es gibt auch einen Außenbereich bei uns am Haus, denn unser Kindergarten liegt in einem großen Garten mit altem Baumbestand, Büschen und vielen Nischen. So entsteht viel natürlicher Schatten, der den Garten auch an heißen Tagen zu einer Ruheinsel macht. Ein Sandkasten mit Matschbaustelle, normale Schaukeln, eine Nestschaukel und verschiedene Fahrzeuge ergänzen dieses Angebot. Nachdem im Herbst 2016 der erste Teil des Gartens neu gestaltet wurde, sollen 2017 im zweiten Teil neue Spielgeräte entstehen.

Kooperationen